Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bibliotheken der Stadt Mainz
Kopfillustration Bibliotheken
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Aktuelles
  2. Aktuelle Ausstellung in der Stadtbibliothek

"...ein Anblick - der nimmer aus meiner Seele verlöscht". Mainz in Reisebeschreibungen

Ausstellung vom 10. Mai bis zum 7. September 2019

„Die Mainzer Gegend ist herrlich, lieber Freund! Dürft’ ich wählen unter den Geschenken der Natur, ich wählte nicht eine Domherrnpfründe, noch das Amt eines Fürstenschmeichler [!], noch einen Stern vor die Brust. Ich wählte mir jährlich so viel Geld, um mittelmäßig zu leben, wählte mir ein schönes Mädchen und ein kleines Landhäuschen in den paradiesischen Gefilden von Mainz“. So schreibt der junge Johann Nikolaus Becker, ein aus Beilstein stammender Jurist und Jakobiner, 1792 in "Ueber Mainz. In Briefen an Freund R."

Doch nicht nur solch überaus lobende Worte finden die Reisenden über die "Goldene Stadt am Rhein", oft sind es auch die düsteren und schmutzigen Gassen, die bei ihnen den tiefsten Eindruck hinterlassen.

Die literarische Reisebeschreibung, eine der ältesten Literaturgattungen überhaupt, zeichnet Bilder von anderen Städten, Regionen oder Ländern und schildert Erfahrungen des Fremden. In der Ausstellung reisen wir jedoch nicht in die Ferne, sondern erfahren, wie von anderswo auf "unsere" Stadt geblickt wird – sowohl in der Vergangenheit als auch heute. Dabei erhalten wir nicht nur aufschlussreiche Mitteilungen über Sehens- und "Denkwürdigkeiten" in Mainz, sondern auch lebendige Eindrücke von der Mentalität seiner Bewohnerinnen und Bewohner.


Ausstellungseröffnung am 8. Mai um 18.30 Uhr

Begrüßung
Dr. Stephan Fliedner
Direktor der Bibliotheken der Stadt Mainz

Einführung
Iris Hartmann
Bereichsleiterin Regionalbibliothek für Mainz und Rheinhessen

Silja Geisler
Bereichsleiterin Sondersammlungen

Mainzreisende berichten
Judith König und Cristina López

Im Lesesaal, 2. OG. Eintritt frei, Spenden willkommen.

Hinweis:
Während der Veranstaltung werden Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien (Print und Online/Social Media) veröffentlicht werden können. Ausführliche Informationen zur Verwendung Ihrer Daten: www.mainz.de/dsgvo


Öffnungszeiten der Ausstellung

  • Montag bis Mittwoch 10.00 - 18.00 Uhr
  • Freitag und Samstag 10.00 - 13.00 Uhr

Eintritt frei.

Adresse

Wissenschaftliche Stadtbibliothek
Rheinallee 3 B
55118 Mainz
Telefon
+49 6131 122649
E-Mail
stb.direktionstadt.mainzde

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'