Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Mainz baut die neue Boppstraße
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Die neue Boppstraße

Die Boppstraße, die Bonifaziusstraße und der Bonifaziusplatz sind priorisierte Projekte des Städtebauförderprogramms der Sozialen Stadt. Gestartet wird mit der Boppstraße. Dort beginnen die Bauarbeiten im Juni 2019. Die beiden anderen Straßenprojekte befinden sich derzeit in Planung.
  • Die Baumaßnahme „Boppstraße in der Neustadt“ beginnt am Montag, 17. Juni 2019, mit der Einrichtung der Baustelle.

    Damit gehen veränderte Verkehrsführungen einher:

    Ab Montag, 17. Juni 2019 wird die Boppstraße zwischen Kurfürstenstraße und Josefsstraße halbseitig gesperrt. Begonnen wird zunächst mit der südwestlichen Seite, der Bahnseite, also der linken Spur Richtung Mombach. Der Bauabschnitt wird somit als Einbahnstraße stadtauswärts eingerichtet. Auf diese Einbahnstraße wird bereits auf dem Kaiser-Karl-Ring hingewiesen.

    Der Verkehr stadteinwärts wird über die Goethestraße - Nahestraße - Rheinallee - Kaiserstraße umgeleitet.

    Die Arbeiten im Bauabschnitt sind bis Freitag, 30. August 2019 geplant.

    Für das Baubüro und Sanitärcontainer wird der Einmündungsbereich der Aspeltstraße von Montag, 17. Juni 2019 bis Freitag, 13. September 2021 gesperrt und die Aspeltstraße als Sackgasse aus Richtung Kaiser-Wilhelm-Ring ausgewiesen.

    Damit die Versorgung der Anwohner auch während der Leitungserneuerung gewährleistet ist, werden vorübergehend Ersatzleitungen verlegt. Für die Vorbereitung der Ersatzleitungen müssen im nordöstlichen Einmündungsbereich der Josefsstraße Anbindungspunkte geschaffen werden. Hierfür muss die Josefsstraße im Einmündungsbereich der Boppstraße von Montag, 17. Juni 2019 bis Freitag, 28. Juni 2019 gesperrt werden. Die Josefsstraße wird während dieses Zeitraums von der Nackstraße aus als Sackgasse ausgewiesen.

Die Boppstraße ist die wichtigste Einkaufs- und Geschäftsstraße sowie eine der meist frequentierten Straßen der Mainzer Neustadt.

Im Rahmen des Städtebauprogramms Soziale Stadt wird die Boppstraße funktionell neu und optisch wertiger gestaltet.

Nach knapp 3 Jahren Planungszeit, Abstimmungen mit dem Planungs- und Gestaltungsbeirat, dem Ortsbeirat Mainz-Neustadt, zwei Bürgerbeteiligungen (29.11.2016 und 24.08.2017) und schließlich dem Beschluss in den Gremien im September 2017 beginnen die Bauarbeiten im Juni 2019.

Ziele:

  • Verkehrssicherheit: Aktuell ist die Boppstraße als Unfallschwerpunkt von der Polizei eingestuft. Ziel: Die Übersichtlichkeit des Verkehrsraums verbessern.
  • die Aufenthaltsqualität verbessern.
  • Barrierefreiheit herstellen
  • Schulwegsicherheit herstellen (Übersichtlichkeit, soziale Kontrolle und Vorrang)
  • aktuelle Parkplatzbilanz möglichst erhalten
  • Beidrichtungsverkehr beibehalten

Auf dieser Seite werden wir Sie im Vorfeld und während der Baumaßnahmen auf dem Laufenden halten.

Wirtschaftsbetrieb prüfte Kanal (Videoeinblick)

Vor dem Start der Bauarbeiten zur neuen Boppstraße, nutzte der Wirtschaftsbetrieb Mainz die Zeit, um die Abwasserkanäle und die Abwasserhausanschlüsse entlang der Boppstraße zu überprüfen. Das geschah mit einer Kanal-Kamera-Befahrung. Dabei entstand ein auch ein kurzer Videofilm, auf dem der Kanalzustand ganz genau zu sehen ist.

Zu sehen ist ein gemauerter Kanal, der gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstanden ist. Kanäle dieser Bauart sind noch heute, nahezu unverändert in Betrieb.© Wirtschaftsbetrieb Mainz

Vorgehen bei Bonifaziusstraße und Bonifaziusplatz

Die Bonifaziusstraße und der Bonifaziusplatz bilden den Eingang der Mainzer Neustadt vom Hauptbahnhof kommend. Diese Straßenzüge haben einen hohen Publikumsverkehr. Auch die Bonifaziusstraße und der Bonifaziusplatz wurden in das Städtebauprogramm Soziale Stadt aufgenommen und befinden sich derzeit in Planung.

Ansprechpersonen während der Baumaßnahme Boppstraße

Die Bauarbeiten in der Boppstraße ab Frühjahr 2019 werden leider mit Unannehmlichkeiten verbunden sein. Die Landeshauptstadt Mainz möchte diese im Sinne der Anliegerinnen und Anlieger so gering wie möglich halten.
Für alle Fragen, Anregungen und andere Anliegen stehen wir Ihnen gerne während der gesamten Bauzeit unter folgender E-Mail Adresse zur Verfügung:

boppstrassestadt.mainzde

Von dort leiten wir Ihr Anliegen an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter, von denen Sie eine zeitnahe Rückmeldung erhalten.

Zusätzlich können Sie sich auch an folgende Ansprechpersonen wenden:

Örtliche Bauüberwachung
Dieter Müller IDL

Thomas Kreuder
Telefon: 049 6131 14-4864
E-Mail: Thomas.kreudermueller-idlde

Bei allgemeinen Fragen zum Projekt und dem Ablauf der Maßnahmen
Stadtplanungsamt

Carl Mohn
Telefon: +49 6131 12-3309
E-Mail: carl.mohnstadt.mainzde

Alexander Igelsbach
Telefon: 049 6131 12-3285
E-Mail: alexander.igelsbachstadt.mainzde

Bei Fragen rund um Arbeiten an Strom-, Gas- und Wasserleitungen
Mainzer Netze

Wolfgang Kann
Telefon: 049 6131 12-6316
e-Mail: wolfgang.kannmainzer-netzede

Bei Verkehrsfragen (Ladezonen, Parken, Verkehrsführung etc.)
Straßenverkehrsbehörde

Udo Beck
Telefon: 049 6131 12-2479
E-Mail: udo.beckstadt.mainzde

Haben Sie Fragen zum Städtebauförderprogramm oder der Bürgerbeteiligung
Quartiersmanagement Neustadt

Johanna Fuchs
Telefon: 049 6131 12-4115
E-Mail: johanna.fuchsstadt.mainzde

Silke Maurer
Telefon: 049 6131 12-4115
E-Mail: silke.maurerstadt.mainzde

Verkehrsregelung

Der Verkehr aus Richtung Mombach wird großräumig umgeleitet über die Goethestraße und Rheinallee in Richtung Kaiserstraße und Mainzer Altstadt. Während der Baumaßnahme ist die Boppstraße als Einbahnstraße in Richtung Mombach befahrbar. Nach Fertigstellung ist die Boppstraße wieder beidseitig befahrbar.

Planungsunterlagen (Stand 05/2019)

Lageplan: Der Lageplan ist eine Draufsicht, in der alle Oberflächenmaterialien farblich mit Schraffuren gekennzeichnet sind. Grundlage dafür ist die Stadtgrundkarte mit ihren Flurstücken (blaue Linien) und Gebäuden sowie eine zu Beginn der Planungen durchgeführte Vermessung.

Außerdem enthält der Lageplan zum Beispiel Einbauten, wie Straßenlaternen, Sitzbänke, Poller etc. sowie Bäume. Sitzbänke, Poller, Fahrradbügel und Mülleimer als auch die Straßenmarkierung sind in den vorliegenden Plänen noch nicht final. Hier kann es in den kommenden Wochen noch Änderungen geben.

Regelquerschnitt: Die Regelquerschnitte zeigen die geplante Boppstraße im Querschnitt mit Angabe aller Maße, Neigungen und Oberflächengestaltung.

Die Bemaßung der Gehwege ist dabei tatsächlich nur an der im Titel genannten Station korrekt, ein paar Meter weiter kann es schon wieder anders aussehen, da beispielsweise die Gebäudefront verspringt oder ähnliches. Fahrbahn und Parken bleiben in ihren Breiten in den jeweiligen Abschnitten jedoch gleich. Fahrbahn bei Tempo 30: 7,50 m, Fahrbahn bei Tempo 20: 6,00 m. Parken/Ladezone: 2,50 m

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'